Sponsoren Direct Line Lordpages GbR - Websiteerstellung in Berlin Zacosin
7. Rennwochenende: Sachsenring - ADAC GT Masters
2. Rennen: Sachsenring 20.10.08
Montag, den 21. September 2009 um 17:35 Uhr
Ein turbulenter Start in Rennen 2 ließ mich auf 24 zurückfallen, da ich mich aus den Rangeleien auf der engen Strecke raushielt. Nach der Safety-Car-Phase nach einem Unfall hing ich leider hinter Erwin Piro fest, so daß eine weitere Ergebnisverbesserung schwierig wurde. Auf 21 die Ziellinie überquert wurde ich dann als 18. Gewertet, da 3 Fahrer nachträglich wegen Verletzens der Gelben Flaggen-Regel zurückversetzt wurden. Noch 3 Punkte nach nunmehr 3 Nullern in Folge.
Weiterlesen...
 
Qualifikation und 1. Rennen: Sachsenring 19.10.09
Montag, den 21. September 2009 um 17:28 Uhr
Bei herrlichstem Spätsommerwetter konnte ich im Qualifying Startplatz 18 erringen, da ich mir nach einem Fehler die neuen Reifen zerstörte. Die Pole erkämpfte Daniel Keilwitz aus meinem ORMS Team, der an diesem Wochenende auch auf einem ASCARI zusammen mit Marcel Leipert bei der GT Masters startete. Auch hier war er recht erfolgreich mit der zweitschnellsten Rennrunde und Platz 6 in Rennen 1 hinter der AUDI R 8 Armada. Überschattet war das Qualifying von einem heftigen Unfall von Nico Bastian, dem aber zum Glück nichts passierte.
Weiterlesen...
 


Motorisierung

MINI John Cooper Works Performance Motor

  • Vierzylinder-Reihenmotor mit Twin-Scroll-Turbolader und Benzin-Direkteinspritzung
  • vorn quer eingebaut
  • Rennsport-Abgasanlage

Eckdaten

  • Hubraum: 1598 cm3
  • Leistung: 155 kW/211 PS
  • max. Drehmoment: 260 Nm
  • Kraftübertragung: Frontantrieb, Sechsgang-Handschaltgetriebe

Fahrwerk

Fahrwerk

  • Einzelradaufhängung, McPherson-Federbeine vorn,Zentrallenker-Hinterachse, EPAS (Electrical Power Assisted Steering)
  • 17 Zoll-Aluminiumfelgen (Borbet) im MINI CHALLENGE Design
  • in Zug-Druckstufe einstellbare Stoßdämpfer (KW Automotive), verstellbare Federbein-Domstrebe vorn
  • Rennsport-Bremsanlage, rennspezifische ABS-Konfiguration
  • Sperrdifferenzial, Rennsport-Reifen (Dunlop)

Karosserie

Karosserie

Heck
  • John Cooper Works Aerodynamik Paket
  • verstellbarer Heckflügel
  • Heckdiffusor
  • Luftdruck-Hebevorrichtung zur Beschleunigung des Reifenwechsel-Vorgangs
  • min. Startgewicht: 1170 Kilogramm (einschließlich Fahrer)

Sicherheit

Sicherheit

interior
  • eingeschweißter Überrollkäfig
  • Sechspunkt-Sicherheitsgurt
  • automatische Feuerlöschanlage
  • Rennsportsitz inklusive Head And Neck Support(HANS)-System

Fahrleistungen

Fahrleistungen

Front
  • Beschleunigung (0-100 km/h) in 6,1 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
  • Verzögerungswerte (100-0 km/h): 3,1 Sekunden bzw. 31 Meter