Sponsoren AUTEC Leichtmetallräder Wagner Tuning Becker & Beckmann Ravenol
Saisonabschluss
Dienstag, den 06. Oktober 2009 um 13:53 Uhr
Daniel 'Maverick' Haglöf ist MINI Challenge Meister 2009
Gratulation an Daniel Haglöf vom Team GIGAMOT zum MINI Challenge Meister 2009!
Platz 2 belegte Hendrik Vieth, ebenfalls vom Team GIGAMOT, die damit auch die Teamwertung gewannen. Dritter wurde durch einen Endspurt noch Nico Bastian.

Leider wurde Daniel Keilwitz aus meinem Team für einen umstrittenen Frühstart im 2. Rennen mit einer Drive-Trought-Strafe belegt, wodurch er leider nur noch 5. im Gesamtklassement wurde. Trotzdem Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg, vor allem bei den GT Masters im ASCARI! ….und vielen Dank für die zahlreichen Tipps im Umgang mit unseren Rennboliden!

Bei dieser Gelegenheit möchte ich, Dirk Lauth, mich noch einmal bei ALLEN bedanken, die mir diesen Start bei der MINI Challenge ermöglicht haben und mich tatkräftig unterstützten (die Reihenfolge ist keine Wertung ;o))

DANKE !

....ORMS-Racing, Stefan Neuberger, Patrik, Mike und allen anderen ORMSlern und Daniel Keilwitz (und Gruß an Thomas).…Sandra.…Michael Dell von Lordpages.de…allen Sponsoren, wie der OVB Landesdirektion Krop, der BERK Autoverwertung, der Fa. TA Technix, den Autohäusern Andreas Ehrl und Carsten Ehrl, mywandtattoo.de …und der MINI Challenge Organisation, sowie allen anderen, die die MINI Challenge Saison 2009 für mich ermöglichten und so erfolgreich gestalteten!
Saison 2009
 

Motorisierung

MINI John Cooper Works Performance Motor

  • Vierzylinder-Reihenmotor mit Twin-Scroll-Turbolader und Benzin-Direkteinspritzung
  • vorn quer eingebaut
  • Rennsport-Abgasanlage

Eckdaten

  • Hubraum: 1598 cm3
  • Leistung: 155 kW/211 PS
  • max. Drehmoment: 260 Nm
  • Kraftübertragung: Frontantrieb, Sechsgang-Handschaltgetriebe

Fahrwerk

Fahrwerk

  • Einzelradaufhängung, McPherson-Federbeine vorn,Zentrallenker-Hinterachse, EPAS (Electrical Power Assisted Steering)
  • 17 Zoll-Aluminiumfelgen (Borbet) im MINI CHALLENGE Design
  • in Zug-Druckstufe einstellbare Stoßdämpfer (KW Automotive), verstellbare Federbein-Domstrebe vorn
  • Rennsport-Bremsanlage, rennspezifische ABS-Konfiguration
  • Sperrdifferenzial, Rennsport-Reifen (Dunlop)

Karosserie

Karosserie

Heck
  • John Cooper Works Aerodynamik Paket
  • verstellbarer Heckflügel
  • Heckdiffusor
  • Luftdruck-Hebevorrichtung zur Beschleunigung des Reifenwechsel-Vorgangs
  • min. Startgewicht: 1170 Kilogramm (einschließlich Fahrer)

Sicherheit

Sicherheit

interior
  • eingeschweißter Überrollkäfig
  • Sechspunkt-Sicherheitsgurt
  • automatische Feuerlöschanlage
  • Rennsportsitz inklusive Head And Neck Support(HANS)-System

Fahrleistungen

Fahrleistungen

Front
  • Beschleunigung (0-100 km/h) in 6,1 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
  • Verzögerungswerte (100-0 km/h): 3,1 Sekunden bzw. 31 Meter