Sponsoren AUTEC Leichtmetallräder Wagner Tuning Becker & Beckmann Ravenol
Ergebnisse 2010
Gesamtwertung der MINI Challenge Saison 2010 (Fahrer- und Teamwertung)
Sonntag, den 01. Mai 2011 um 18:27 Uhr

Fahrerwertung 2010

PositionFahrerTeamPunkte
1.Hendrik ViethGIGAMOT353
2.Hari ProczykGIGAMOT283
3.Stefan LandmannLECHNER RACING Team282
4.Daniel "Maverick" HaglöfGIGAMOT266
5.Nico Bastiandie agentour Racing / Sport1263
6.Fredrik LestrupCaisley International248
7.Jürgen SchmarlFAST FORWARD-TEAM SPICY230
8.Richard TrangeLECHNER RACING Team199
9.Steve KirschFrensch Power Motorsport198
10.Thomas TekaatTeam Tekaat188
11.Henry Littig (G)GIGAMOT125
12.Dirk Lauth (G)Frensch Power Motorsport109
13.Reinhard Nehls (G)Caisley International107
14.Martin Heidrich (G)Team Piro Sports102
15.Oliver Baumann (G)FAST FORWARD-TEAM SPICY99
16.Michael Menden (G)Team Menden86
17.Dominik BaumannFAST FORWARD-TEAM SPICY64
18.Franjo Kovac (G)Besaplast Racing Team56
19.Cora SchumacherLECHNER RACING School30
20.Karl PojerLECHNER RACING School23
21.Stefan KarrerLECHNER RACING School21
22.Heinz JanitsLECHNER RACING School0

Gesamtwertung nach 15 von 15 Rennen (25.09.2010) / Alle Angaben vorbehaltlich Irrtümer und Änderungen.
* Gastfahrer ohne Berücksichtigung in der Fahrerwertung.
(G) Gentleman Driver (älter als 40 Jahre)

Teamwertung 2010

PositionTeamPunkte
1.GIGAMOT 1619
2.LECHNER RACING Team481
3.GIGAMOT 2408
4.Caisley International354
5.FAST FORWARD-TEAM SPICY328
6.Frensch Power Motorsport304
7.die agentour Racing / Sport1263
8.Team Tekaat185
9.Team Piro Sports116
10.LECHNER RACING School87
11.Team Menden84
12.FAST FORWARD-TEAM SPICY II64
13.Besaplast Racing Team52

Gesamtwertung nach 15 von 15 Rennen (25.09.2010) / Alle Angaben vorbehaltlich Irrtümer und Änderungen.

 
Finale 2010 am Salzburgring (24.-25.09.2010)
Mittwoch, den 29. September 2010 um 12:18 Uhr

Freies Training

Freies Training

Qualifikation

Qualifikation

1. Rennen

1. Rennen

2. Rennen

2. Rennen
 
WTCC in Oschersleben (04.-05.09.2010)
Mittwoch, den 08. September 2010 um 02:00 Uhr

Freies Training

Freies Training

Qualifikation

Qualifikation

1. Rennen

1. Rennen

2. Rennen

2. Rennen
 
Oldtimer Grand Prix am Nürburgring (14.-15.08.2010)
Donnerstag, den 19. August 2010 um 00:41 Uhr

Freies Training

Freies Training

Qualifikation

Qualifikation

1. Rennen

1. Rennen

2. Rennen

2. Rennen
 
WTCC in Brno/Brünn (CZ) (30.-31.07.2010)
Donnerstag, den 19. August 2010 um 00:39 Uhr

Freies Training

Freies Training

Qualifikation

Qualifikation

1. Rennen

1. Rennen

2. Rennen

2. Rennen
 
ADAC GT Masters am Hockenheimring (28.-30.05.2010)
Montag, den 31. Mai 2010 um 15:34 Uhr

1. Rennen

1. Rennen

2. Rennen

2. Rennen
 
24h-Rennen am Nürburgring, Nordschleife (13.-16.05.2010)
Freitag, den 14. Mai 2010 um 02:00 Uhr

1. Zeittraining

1. Zeitraining

Das Rennen

Das Rennen
 
ADAC GT Masters am Sachsenring (08.-09.05.2010)
Samstag, den 08. Mai 2010 um 02:00 Uhr

Freies Training

Freies Training

Qualifikation

Qualifikation

1. Rennen

1. Rennen

2. Rennen

2. Rennen
 
Großer Preis von Stuttgart am Hockenheimring (10.-11.04.2010)
Freitag, den 30. April 2010 um 12:22 Uhr
Weiterlesen...
 


Motorisierung

MINI John Cooper Works Performance Motor

  • Vierzylinder-Reihenmotor mit Twin-Scroll-Turbolader und Benzin-Direkteinspritzung
  • vorn quer eingebaut
  • Rennsport-Abgasanlage

Eckdaten

  • Hubraum: 1598 cm3
  • Leistung: 155 kW/211 PS
  • max. Drehmoment: 260 Nm
  • Kraftübertragung: Frontantrieb, Sechsgang-Handschaltgetriebe

Fahrwerk

Fahrwerk

  • Einzelradaufhängung, McPherson-Federbeine vorn,Zentrallenker-Hinterachse, EPAS (Electrical Power Assisted Steering)
  • 17 Zoll-Aluminiumfelgen (Borbet) im MINI CHALLENGE Design
  • in Zug-Druckstufe einstellbare Stoßdämpfer (KW Automotive), verstellbare Federbein-Domstrebe vorn
  • Rennsport-Bremsanlage, rennspezifische ABS-Konfiguration
  • Sperrdifferenzial, Rennsport-Reifen (Dunlop)

Karosserie

Karosserie

Heck
  • John Cooper Works Aerodynamik Paket
  • verstellbarer Heckflügel
  • Heckdiffusor
  • Luftdruck-Hebevorrichtung zur Beschleunigung des Reifenwechsel-Vorgangs
  • min. Startgewicht: 1170 Kilogramm (einschließlich Fahrer)

Sicherheit

Sicherheit

interior
  • eingeschweißter Überrollkäfig
  • Sechspunkt-Sicherheitsgurt
  • automatische Feuerlöschanlage
  • Rennsportsitz inklusive Head And Neck Support(HANS)-System

Fahrleistungen

Fahrleistungen

Front
  • Beschleunigung (0-100 km/h) in 6,1 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
  • Verzögerungswerte (100-0 km/h): 3,1 Sekunden bzw. 31 Meter