Sponsoren AUTEC Leichtmetallräder Wagner Tuning Becker & Beckmann Ravenol
FIA GT1 WM startet am Sachsenring und die MINI Challenge ist dabei
Donnerstag, den 20. Januar 2011 um 14:03 Uhr
MINI Challenge fährt im Rahmen von FIA GT Masters
Die zweitwichtigste Rennserie der FIA nach der Formel 1 wird ihr Deutschland-Rennen am 14.-15.05.11 zusammen mit der ADAC GT Masters und der MINI Challenge austragen. Damit wird auch endlich ein hochkarätiger "Vierrad" Weltmeisterschafts-Event am Sachsenring ausgetragen. Aufgrund des nunmehr gestraften Zeitplanes wird wohl auch der Donnerstag für Trainingsläufe eingeplant. Am Start wird der deutsche Titelverteidiger Michael Bartels auf Maserati MC 12 sein.

Weitere 630 PS-Boliden der Marken Aston Martin, Nissan, Ford, Corvette und Lamborghini vervollständigen das Feld. Auch der Berliner Stefan Mücke, Ex-DTM und LMP1 Champion 2009, wird wohl als Aston Martin Werksfahrer an den Start gehen.

Ein weiteres Highlight im Rennkalender der MINI Challenge, die damit für Fans und Sponsoren noch interessanter wird.

 

Motorisierung

MINI John Cooper Works Performance Motor

  • Vierzylinder-Reihenmotor mit Twin-Scroll-Turbolader und Benzin-Direkteinspritzung
  • vorn quer eingebaut
  • Rennsport-Abgasanlage

Eckdaten

  • Hubraum: 1598 cm3
  • Leistung: 155 kW/211 PS
  • max. Drehmoment: 260 Nm
  • Kraftübertragung: Frontantrieb, Sechsgang-Handschaltgetriebe

Fahrwerk

Fahrwerk

  • Einzelradaufhängung, McPherson-Federbeine vorn,Zentrallenker-Hinterachse, EPAS (Electrical Power Assisted Steering)
  • 17 Zoll-Aluminiumfelgen (Borbet) im MINI CHALLENGE Design
  • in Zug-Druckstufe einstellbare Stoßdämpfer (KW Automotive), verstellbare Federbein-Domstrebe vorn
  • Rennsport-Bremsanlage, rennspezifische ABS-Konfiguration
  • Sperrdifferenzial, Rennsport-Reifen (Dunlop)

Karosserie

Karosserie

Heck
  • John Cooper Works Aerodynamik Paket
  • verstellbarer Heckflügel
  • Heckdiffusor
  • Luftdruck-Hebevorrichtung zur Beschleunigung des Reifenwechsel-Vorgangs
  • min. Startgewicht: 1170 Kilogramm (einschließlich Fahrer)

Sicherheit

Sicherheit

interior
  • eingeschweißter Überrollkäfig
  • Sechspunkt-Sicherheitsgurt
  • automatische Feuerlöschanlage
  • Rennsportsitz inklusive Head And Neck Support(HANS)-System

Fahrleistungen

Fahrleistungen

Front
  • Beschleunigung (0-100 km/h) in 6,1 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
  • Verzögerungswerte (100-0 km/h): 3,1 Sekunden bzw. 31 Meter