Sponsoren AUTEC Leichtmetallräder Wagner Tuning Becker & Beckmann Ravenol
Neuerungen im Reglement 2011
Dienstag, den 08. Februar 2011 um 18:15 Uhr
§
"Goldener MINI" und höhere Preisgeld-Chancen
Um die Attraktivität und die Spannung noch weiter zu steigern, startet die MINI Challenge mit einigen Modifikationen in die Saison 2011. So sieht das neue Regelwerk unter anderem vor, dass für besondere Leistungen ein "Goldener MINI" verliehen wird, der als Wanderpokal bis zum nächsten Rennwochenende beim jeweiligen Preisträger verbleibt. Neu ist auch eine Joker-Option: Jeder Fahrer darf zu Beginn der Saison einen Wertungslauf ("Joker-Rennen") auswählen; alle persönlichen Preisgelder dieses Laufs werden automatisch verdoppelt. Erstmals kommt 2011 auch eine "Rookie-Wertung" zur Austragung. Daran teilnehmen dürfen Fahrer bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, die 2011 ihre erste MINI Challenge Saison bestreiten. Ebenfalls zu den Neuerungen im Reglement gehört der "Loyalty-Bonus", eine reduzierte Einschreibegebühr für alle Piloten, die bereits im Vorjahr an der MINI Challenge teilgenommen haben.

Unverändert bleibt hingegen das Prinzip der Chancengleichheit: Alle Teilnehmer treten in technisch identischen Fahrzeugen vom Typ MINI John Cooper Works Challenge mit 211 PS an. An den Rennstrecken bietet MINI eine umfassende technische Betreuung inklusive einer zentralen Teilversorgung an. Der Gesamtsieger darf den Titel "MINI Challenge Meister 2011" tragen und erhält einen neuen MINI John Cooper Works als attraktive Prämie. Ebenfalls unverändert bleibt der für die MINI Challenge bezeichnende Mix aus professionellem Rennsport und markentypischem Lifestyle-Aspekt. So wird allen Fahrern, Teams, Sponsoren, Partnern und Gästen auch diese Saison wieder die Paddock Lounge als zentrale Anlaufstelle zum "Get-together" bei jeder Veranstaltung zur Verfügung stehen. Highlights werden hier wie gewohnt durch vielfältige Abendveranstaltungen gesetzt. Besonders willkommen sind auch wieder die prominenten Gaststarter, die in den letzten Jahren immer zahlreich an der MINI Challenge teilgenommen haben.

Quelle: Offizielle Facebook-Seite von MINI Challenge

Vorläufiges Reglement der MINI Challenge 2011 (PDF)

 

Motorisierung

MINI John Cooper Works Performance Motor

  • Vierzylinder-Reihenmotor mit Twin-Scroll-Turbolader und Benzin-Direkteinspritzung
  • vorn quer eingebaut
  • Rennsport-Abgasanlage

Eckdaten

  • Hubraum: 1598 cm3
  • Leistung: 155 kW/211 PS
  • max. Drehmoment: 260 Nm
  • Kraftübertragung: Frontantrieb, Sechsgang-Handschaltgetriebe

Fahrwerk

Fahrwerk

  • Einzelradaufhängung, McPherson-Federbeine vorn,Zentrallenker-Hinterachse, EPAS (Electrical Power Assisted Steering)
  • 17 Zoll-Aluminiumfelgen (Borbet) im MINI CHALLENGE Design
  • in Zug-Druckstufe einstellbare Stoßdämpfer (KW Automotive), verstellbare Federbein-Domstrebe vorn
  • Rennsport-Bremsanlage, rennspezifische ABS-Konfiguration
  • Sperrdifferenzial, Rennsport-Reifen (Dunlop)

Karosserie

Karosserie

Heck
  • John Cooper Works Aerodynamik Paket
  • verstellbarer Heckflügel
  • Heckdiffusor
  • Luftdruck-Hebevorrichtung zur Beschleunigung des Reifenwechsel-Vorgangs
  • min. Startgewicht: 1170 Kilogramm (einschließlich Fahrer)

Sicherheit

Sicherheit

interior
  • eingeschweißter Überrollkäfig
  • Sechspunkt-Sicherheitsgurt
  • automatische Feuerlöschanlage
  • Rennsportsitz inklusive Head And Neck Support(HANS)-System

Fahrleistungen

Fahrleistungen

Front
  • Beschleunigung (0-100 km/h) in 6,1 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
  • Verzögerungswerte (100-0 km/h): 3,1 Sekunden bzw. 31 Meter