Sponsoren AUTEC Leichtmetallräder Wagner Tuning Becker & Beckmann Ravenol
„FLENNOR – MINI“ als Eyecatcher auf der AMITEC 2012
Mittwoch, den 30. Mai 2012 um 10:20 Uhr
Der aus der MINI TROPHY 2012 bekannte MINI Challenge Rennwagen mit der Startnummer 44, Dirk Lauth, wird dank des Hauptsponsors „FLENNOR Automotive Germany“, im Eingangsbereich der AMITEC 2012 und somit der AMI 2012 in Leipzig zu sehen sein. Vom 2.06.-6.06. wird der „FLENNOR MINI“ die Besucher der AMITEC (Fachmesse für Autoteile, Zubehör, Werkstatt) „begrüßen“ und ist somit auch Eyecatcher für die parallel stattfindende AMI 2012, die größte und bedeutendste Automesse Deutschlands 2012.

Direkt von dort geht es dann zum ADAC GT-Masters Wochenende (8.-10.6.12) an den nahen Sachsenring, wo die Läufe 5 und 6 der MINI TROPHY 2012 ausgetragen werden.

 

Motorisierung

MINI John Cooper Works Performance Motor

  • Vierzylinder-Reihenmotor mit Twin-Scroll-Turbolader und Benzin-Direkteinspritzung
  • vorn quer eingebaut
  • Rennsport-Abgasanlage

Eckdaten

  • Hubraum: 1598 cm3
  • Leistung: 155 kW/211 PS
  • max. Drehmoment: 260 Nm
  • Kraftübertragung: Frontantrieb, Sechsgang-Handschaltgetriebe

Fahrwerk

Fahrwerk

  • Einzelradaufhängung, McPherson-Federbeine vorn,Zentrallenker-Hinterachse, EPAS (Electrical Power Assisted Steering)
  • 17 Zoll-Aluminiumfelgen (Borbet) im MINI CHALLENGE Design
  • in Zug-Druckstufe einstellbare Stoßdämpfer (KW Automotive), verstellbare Federbein-Domstrebe vorn
  • Rennsport-Bremsanlage, rennspezifische ABS-Konfiguration
  • Sperrdifferenzial, Rennsport-Reifen (Dunlop)

Karosserie

Karosserie

Heck
  • John Cooper Works Aerodynamik Paket
  • verstellbarer Heckflügel
  • Heckdiffusor
  • Luftdruck-Hebevorrichtung zur Beschleunigung des Reifenwechsel-Vorgangs
  • min. Startgewicht: 1170 Kilogramm (einschließlich Fahrer)

Sicherheit

Sicherheit

interior
  • eingeschweißter Überrollkäfig
  • Sechspunkt-Sicherheitsgurt
  • automatische Feuerlöschanlage
  • Rennsportsitz inklusive Head And Neck Support(HANS)-System

Fahrleistungen

Fahrleistungen

Front
  • Beschleunigung (0-100 km/h) in 6,1 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
  • Verzögerungswerte (100-0 km/h): 3,1 Sekunden bzw. 31 Meter