Sponsoren AUTEC Leichtmetallräder Wagner Tuning Becker & Beckmann Ravenol
3 MINIs am Start der 24 h in DUBAI
Freitag, den 11. Januar 2013 um 12:53 Uhr
Heute um 11 Uhr MEZ startet das erste wichtige 24 h Rennen 2013 in Dubai. Mit dabei in der Klasse A 2 sind 3 Langstrecken MINIs.

A2 - 100 - 4A - Vogtland - Racing - Mini R58 Coupe (1600cc) - Germany:
(CZE) Daniel Skalicky
(CZE) Josef Zaruba
(CZE) Jan Cervenka
(CZE) Michal Vitek

A2 - 101 - 4A - (s.i.g.) Motorsport - Mini R58 JCW Coupe Endurance (1600cc) - Germany:
(GER) Henry Littig
(GER) Friedhelm Erlebach
(GER) Steven Fürsch
(GER) Stefan Kolb
(GER) Lothar Sausemuth

A2 - 102 - 8C - Besaplast Racing Team 2 - Mini Cooper S (1600cc) - Germany:
(CRO) Franjo Kovac
(GER) Martin Tschornia
(SWE) Fredrik Lestrup
(GER) Ralf Eisenreich
(GER) Thomas Tekaat

Das weiße (101) und das schwarze (100) R 58 MINI Coupé aus Plauen, vom s.i.g. motorsport - bzw. Vogtland-Racing-Team um Lothar Sausemuth und der R56 MINI Hatchback von Besaplast Racing 2.

Das Qualifying brachte folgende Startpositionen in der Klasse A2 (-2000 cm³ bzw. Turbo - 1600 cm³)
P 1 MINI Besaplast Racing 2 (102) gesamt P 59,
P 4 MINI s.i.g. motorsport (101) gesamt P 66,
P 7 MINI Vogtland Racing (100) gesamt P 73

Ohne technische Probleme, die beim Freien Training und im Qualifying noch vereinzelt auftraten, sollte ein MINI-Sieg in der Klasse A2 oder/und auch mehrere Podiumsplätze möglich sein. Im Gesamtklassement der 82 gemeldeten Fahrzeuge wäre eine Platzierung unter den ersten 40 Fahrzeugen ein großer Erfolg, da die Klasse A2 die leistungsschwächste Klasse im Kreise der GT3 Boliden von Porsche, Mercedes, Ferrari und BMW ist ! Aber 24 h sind sehr lang und es entscheidet nicht nur die reine Leistung der Motoren, sondern das zuverlässigste Konzept inkl. eines herausragenden Teams !

Verfolgen können sie das Rennen per LiveTiming auf www.24hdubai.com und speziell den MINI Einsatz u.a. auf Facebook „mini-racing-team.de“.

 

Motorisierung

MINI John Cooper Works Performance Motor

  • Vierzylinder-Reihenmotor mit Twin-Scroll-Turbolader und Benzin-Direkteinspritzung
  • vorn quer eingebaut
  • Rennsport-Abgasanlage

Eckdaten

  • Hubraum: 1598 cm3
  • Leistung: 155 kW/211 PS
  • max. Drehmoment: 260 Nm
  • Kraftübertragung: Frontantrieb, Sechsgang-Handschaltgetriebe

Fahrwerk

Fahrwerk

  • Einzelradaufhängung, McPherson-Federbeine vorn,Zentrallenker-Hinterachse, EPAS (Electrical Power Assisted Steering)
  • 17 Zoll-Aluminiumfelgen (Borbet) im MINI CHALLENGE Design
  • in Zug-Druckstufe einstellbare Stoßdämpfer (KW Automotive), verstellbare Federbein-Domstrebe vorn
  • Rennsport-Bremsanlage, rennspezifische ABS-Konfiguration
  • Sperrdifferenzial, Rennsport-Reifen (Dunlop)

Karosserie

Karosserie

Heck
  • John Cooper Works Aerodynamik Paket
  • verstellbarer Heckflügel
  • Heckdiffusor
  • Luftdruck-Hebevorrichtung zur Beschleunigung des Reifenwechsel-Vorgangs
  • min. Startgewicht: 1170 Kilogramm (einschließlich Fahrer)

Sicherheit

Sicherheit

interior
  • eingeschweißter Überrollkäfig
  • Sechspunkt-Sicherheitsgurt
  • automatische Feuerlöschanlage
  • Rennsportsitz inklusive Head And Neck Support(HANS)-System

Fahrleistungen

Fahrleistungen

Front
  • Beschleunigung (0-100 km/h) in 6,1 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
  • Verzögerungswerte (100-0 km/h): 3,1 Sekunden bzw. 31 Meter