Sponsoren AUTEC Leichtmetallräder Wagner Tuning Becker & Beckmann Ravenol
Rennberichte 2013
Turbulentes Heimspiel für Dirk Lauth auf dem Lausitzring
Montag, den 02. September 2013 um 21:06 Uhr
Turbulentes aber im Gesamtbild zufriedenstellendes Rennwochenende für Dirk Lauth auf dem Lausitzring. Bei seinem Heimspiel erreichte der Berliner in den beiden Rennen der MINI Trophy jeweils die Top-Ten. Im äußerst engen Qualifying am Freitagabend knabberte der MINI-Pilot mit dem elften Startplatz bereits an den Punkterängen. Vor 15.300 Zuschauern erlebte Lauth anschließend zwei ereignisreiche, durchwachsene Rennen. Weiterlesen...
 
Schadensbegrenzung für Dirk Lauth am Red Bull Ring
Mittwoch, den 14. August 2013 um 11:02 Uhr
Nach einem enttäuschenden Wochenende für Dirk Lauth auf dem Nürburgring war die MINI Trophy schon eine Woche nach dem Gastspiel in der Eifel erneut am Start. Auf dem Red Bull Ring in der Steiermark (Österreich) fanden die nächsten beiden Läufe des beliebten Markenpokals statt. Für den Berliner Dirk Lauth die Möglichkeit, sich die Führung in der Gentlemen-Wertung zurückzuholen. Auf dem Nürburgring hatte sich Teamkollege Steven Fürsch, ebenfalls vom Team 'Racing4Friends', an die Spitze des Tableaus gesetzt. Weiterlesen...
 
Dirk Lauth erlebt gutes Wochenende am Sachsenring
Donnerstag, den 13. Juni 2013 um 21:30 Uhr
Zufriedenstellendes Rennwochenende für Dirk Lauth. Der Berliner startete auf dem Sachsenring in der MINI Trophy und übernahm nach zwei spannenden Rennen die Gesamtführung in der Gentlemen-Wertung. Bei strahlendem Sonnenschein erreichte Lauth am Samstagvormittag im Qualifying einen neunten Startplatz. "Der neunte Platz ist nicht optimal, aber im Rennen kann es noch weiter nach vorne gehen, da die Hoffnung auf ein Regenrennen besteht", machte der MINI-Pilot im Anschluss an das Zeittraining eine Kampfansage. Weiterlesen...
 
Dirk Lauth mit durchwachsenem Doppeleinsatz auf der Nordschleife
Sonntag, den 26. Mai 2013 um 09:14 Uhr
Dirk Lauth, permanenter Fahrer in der MINI TROPHY 2013, startete im Rahmen des 41. ADAC-Zurich-24-Stunden-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife in seinem MINI mit der Nummer 44 vom Team 'Racing4Friends'. Zudem ließ er es sich nicht nehmen, auch am 24-Stunden-Rennen teilzunehmen. Zusammen mit Hannes Neuhauser, Dominik Baumann und Alexander Kudrass steuerte der Berliner einen Toyota GT86 (Startnummer 207) von Leutheuser Racing, der in der Klasse V3, der seriennahen Fahrzeuge mit rund 200 PS, eingesetzt wurde. Weiterlesen...
 
2013 beginnt vielversprechend – Super-Saisonstart für Dirk Lauth (44)!
Mittwoch, den 01. Mai 2013 um 18:57 Uhr
Mit 15 permanent eingeschrieben MINIs war das Starterfeld in Oschersleben recht ansehnlich. In letzter Minute hatte sich auch Cora Schumacher noch entschieden auch 2013 wieder an den Start zu gehen. Damit sind dann 3 Ladies in der MINI Trophy dabei, da Playmate Doreen Seidel, mit viel Rennerfahrung aus dem Chevrolet Cruze Cup, und Rookie Victoria Froß schon gesetzt waren. Weiterlesen...
 


Motorisierung

MINI John Cooper Works Performance Motor

  • Vierzylinder-Reihenmotor mit Twin-Scroll-Turbolader und Benzin-Direkteinspritzung
  • vorn quer eingebaut
  • Rennsport-Abgasanlage

Eckdaten

  • Hubraum: 1598 cm3
  • Leistung: 155 kW/211 PS
  • max. Drehmoment: 260 Nm
  • Kraftübertragung: Frontantrieb, Sechsgang-Handschaltgetriebe

Fahrwerk

Fahrwerk

  • Einzelradaufhängung, McPherson-Federbeine vorn,Zentrallenker-Hinterachse, EPAS (Electrical Power Assisted Steering)
  • 17 Zoll-Aluminiumfelgen (Borbet) im MINI CHALLENGE Design
  • in Zug-Druckstufe einstellbare Stoßdämpfer (KW Automotive), verstellbare Federbein-Domstrebe vorn
  • Rennsport-Bremsanlage, rennspezifische ABS-Konfiguration
  • Sperrdifferenzial, Rennsport-Reifen (Dunlop)

Karosserie

Karosserie

Heck
  • John Cooper Works Aerodynamik Paket
  • verstellbarer Heckflügel
  • Heckdiffusor
  • Luftdruck-Hebevorrichtung zur Beschleunigung des Reifenwechsel-Vorgangs
  • min. Startgewicht: 1170 Kilogramm (einschließlich Fahrer)

Sicherheit

Sicherheit

interior
  • eingeschweißter Überrollkäfig
  • Sechspunkt-Sicherheitsgurt
  • automatische Feuerlöschanlage
  • Rennsportsitz inklusive Head And Neck Support(HANS)-System

Fahrleistungen

Fahrleistungen

Front
  • Beschleunigung (0-100 km/h) in 6,1 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
  • Verzögerungswerte (100-0 km/h): 3,1 Sekunden bzw. 31 Meter